manifSouvalim

Heute werden die Fragen bezüglich Landwirtschaft und Ernährung nicht ausreichend in die Gesellschaft getragen. Deshalb wäre es wünschenswert diesem Dialog genügend Raum zu verschaffen, um Informationen auszutauschen und um politische und demokratische Formen einzuführen, die den gesellschaftlichen Anliegen Rechnung tragen. Dieser Dialog sollte sich abheben von Marketing-Kampagnen und reiner Produktepromotion.

Lokale Landwirtschaft wird getragen durch Bäuerinnen und Bauern, durch ArbeiterInnen und Angestellte, die sich gemeinsam für den einheimischen Markt einsetzen. Deshalb geht es um mehr als nur um Qualität, sondern es geht um den ganzen Prozess und alle Beteiligten, also auch um uns Menschen.