mobilisation paysanne-03 screenKonsumenten, Bäuerinnen und Bauern gemeinsam für Ernährungssouveränität

Raus aufs Land! Wir besuchen per Velo, zu Fuss oder mit dem Auto Bauernhöfe und Dörfer. Einerseits möchten wir die regionalen Komitees durch diese Aktion stärken und ebenso die Argumentationsfähigkeit der UnterstützerInnen. Anderseits verstärken wir so die Sichtbarkeit in den ländlichen Regionen und schaffen neue Kontakte zu Bäuerinnen und Bauern sowie den ländlichen Strukturen.  

 

BERN: Samstag, 10. Juni 2017 von 10:00 bis 17:00 Uhr, Büürinne- und Buure-Märit

PROGR, Speichergasse 4, Bern

13:30 - 15 Uhr Podium mit Jakob Weiss, Autor des Buches «Die Schweizer Landwirtschaft stirbt leise» und:

Hugo Caviola (Centre for Developement and Environment CDE) der Universität Bern.

Christoph Hirsbrunner, ehemaliger Kleinbauer aus dem Emmental und Begleitung und Aufbau der solidarischen Landwirtschaft «radiesli».

Moderation: Sieglinde Lorz, Décroissance Bern und Allianz für Ernährungssouveränität

Musik mit «Los Hermanos Perdidos» aus Biel: Ein Herz voll Gypsy, zwei Fässer Balkan und eine Prise Punk sudamericano. Verloren im Ozean entgleiten die vier Brüder der Absurdität des Alltags. Verloren doch voller Stolz und ungezähmtem Übermut segeln sie vergessenen Abenteuern entgegen. Hermanos perdidos jamás serán vencidos! 

 

*** 

ZÜRICH: Samstag 10. Juni 2017:

9:00 Treffpunkt Wädenswil Bahnhof mit Velo: 

9.15 - 11.15 Besuch und Mitarbeit bei der solidarischen Landwirtschaft Wädichörbli: 

11.45 Reformhaus Müller Rapperswil und danach Mittagessen auf Schloss Rapperswil+Seebadi 

14:00 - 15.45 Slow Grow, Kempraten am Zürichsee

16.15 - 18.30 Besuch und Mitarbeit bei der Demetergärtnerei Feldbach und Getreidezüchter GZPK

18.45 Kochen, Znacht in WG ca 20.00 Uhr

Vorstellung und Austausch über die Initiative für Ernährungssouveränität

Übernachtung in Biogärtner-WG in Grüningen

Zweite Etappe am Sonntag 11. Juni 2017:

8.15 - 10.00 Brachland Bio Beeren & Obstin Bubikon:

10.45 - 12.45 Demeterhof in Esslingen

Zmittag in Meilen

13.00-15.00 Selbsternteabo in Meilen

15.45 - 16.45 Selbstversorgergarten in Zollikon 

17.00 - 18.00 Selbstversorgergarten Burenweg in Witikon

18.15 Brache am Letten, Velo pflegen Velos+Teile für Flüchtlinge und

Znacht und Vorstellung von Bio für Jede  

Kosten: 30.- oder Spende

Essen: Bio-vegan. Alergien bitte mitteilen. Wer tierische Produkte wünscht, bitte selber organisieren. Mitfahrt auch etappenweise/für einen Hof möglich. Bitte Anmeldung spätestens bis 7.6. 24.00! Damit genug Essen und Schlafmöglichkeiten da sind. Ich freue mich auf ein aktiv-abwechslungsreiches Wochenende Bei sehr unangenehmem Wetter, Verschiebedatum: 8. und 9. Juli mit Programmänderungen Auskunft über die Durchführung ab 8.6. vom Organisator. Mitbringen: Isomatte, Zwischenverpflegung, Trinken, Ersatzschlauch, Flickzeug, Sonnenschutz, Badesachen, Ausdauer und Motivation für ein Aktivwochenende

Organisator/Kontakt: Christian Hutter, Tel. 077 424 23 29, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Burenweg 28

8053 Witikon

 

***

VAUD: Samstag, 10. Juni 2017, Treffpunkt 9 Uhr, Café Pappy John, rue de la Mèbre 1, Renens

11 Uhr, Ferme des Chappuis - Les saveurs du coin, chemin du Refuge 2, Lussery-Villars

14:30 Uhr, Ferme de la famille Isely, Route de Dizy 1, La Sarraz

16:30 Uhr, Ferme de la famille Devenoge, Rue du Village 16, 1304 Dizy

19:00 Uhr, Artisanales Bier und Konzert am Festival «Les pieds plats» à la Chaux (Cossonay)

Rucksack und wetterfeste Kleider sowie genügend Geld für den Einkauf von lokalen Produkten.

Kontakt und Anmeldung unter Tel. 077 421 06 08 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

***

THURGAU: Sonntag, 11. Juni 2017, 14:00 bis 16:30

Gabris Gespräch: «Die Stadt ernähren. Neue Wege für regionale Versorgung mit Lebensmitteln» Gabris 39, Hosenruck, Thurgau

«Die Stadt ernähren. Neue Wege für regionale Versorgung mit Lebensmitteln». Landwirtschaft und Ernährung geraten immer deutlicher ins Blickfeld öffentlicher Aufmerksamkeit und Auseinandersetzung. Diese dreht sich vor allem um die Frage, wohin die Entwicklung gehen soll: weitere Rationalisierung und damit auch Industrialisierung von Produktion und Verarbeitung oder Stärkung einer bäuerlichen Landwirtschaft, die ihren Schwerpunkt in der regionalen Versorgung sieht? 

TeilnehmerInnen am Gespräch:

Markus Hausammann, Landwirt in Langrickenbach, Präsident des Verbandes Thurgauer Landwirtschaft und seit 2011 für die SVP im Nationalrat

Mariette Heuberger, Landwirtin in Gabris und Mitglied der Verwaltung der Genossenschaft Dorfmarkt VITA plus, Wuppenau TG

Tina Siegenthaler, Umweltingenieurin, Koordinatorin für Regionale Vertragslandwirtschaft Deut- sche Schweiz

 

GENF: Dimanche, 11 Juin 2017 RDV pour le petit déjeuner à 10h aux Serres de Bel-Idée (Chemin du Petit Bel-Air 2, Chêne-Bourg).

 

*** 

BASEL: Samstag 17. Juni 2017, 10:00 - 16:30 Uhr Velo-Tour von Hof zu Hof im Leimental

Vom Kronenplatz in Binningen durchs Leimental nach Allschwil

Die Naturfreunde Nordwestschweiz, die Sektion Uniterre BS/BL sowie die Regionalgruppe der Initiative für Ernährungssouveränität organisieren die «Velo-Tour von Hof zu Hof im Leimental» . Anmeldung bis zum 14. Juni an Sylvia Gobeli > Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Bei starkem Regen ☔️ Entscheid Verschiebung auf 25. Juni am Freitag Abend 16. Juni 2017.